Über Sustain 

Milky Chance – Mind The Moon Second Hand Merch
Milky Chance – Mind The Moon Second Hand Merch
Laith Al-Deen, C'est La Vie Shirt
Laith Al-Deen, C'est La Vie Shirt

Die Idee

Es liegt in der Natur der Sache – durch Konsum verbrauchen wir Ressourcen. Gerade in der Merchandising- und Eventindustrie ist nachhaltiges Handeln oft nicht einfach. Deshalb haben wir ein Konzept erarbeitet, das in dieser Form einzigartig ist. 

Mit SUSTAIN schaffen wir es, eine positive Umweltbilanz zu verzeichnen. Das erreichen wir, indem wir möglichst auf Neuproduktionen verzichten, unsere Produkte bewusst auswählen sowie durch das Generieren von Spenden – um Ressourcen zu schaffen, Arbeitsbedingungen zu verbessern oder in anderer Form kompensierend zu wirken.  

Wir versenden komplett plastikfrei und beschränken uns auf die Verwendung umweltschonender Versandmaterialien aus Graspapier, Recyclingpapier und kompostierbaren Kartonagen. Darüber hinaus versenden wir ausschließlich CO2-neutral mit DHL GoGreen und lassen für jedes versendete Paket 50 Cent in die Aufforstung des brasilianischen Regenwaldes fließen.

Bäume zu pflanzen ist eines – dafür zu sorgen, dass diese auch groß werden eine andere Sache. Wir werben bewusst nicht mit Slogans wie „jedes Paket pflanzt einen Baum“. Nachhaltig einen Baum zu pflanzen bedeutet auch, das Land auf dem er steht zu sichern – und das kostet mehr als ein paar Cent. Mit AMAP e.V* haben hierfür den richtigen Partner gefunden.

Weitere Infos und Bilder gibt’s auf unserer Firmenseite www.gosustain.de

Produkte

Fast Fashion – kaufen, anziehen, wegwerfen – nicht bei uns!

Alles, was nicht neu produziert werden muss, schont Ressourcen und verringert somit die Umweltbelastung. Wir verzichten deshalb teilweise komplett auf den Einsatz neu produzierter Ware. Mit limitierten Sondereditionen aus Second Hand Ware, On Demand Siebdruckaktionen und Re- und Upcyclingkonzepten setzen wir auf eine nachhaltige Kreislaufwirtschaft.

Bei der Auswahl neu produzierter Artikel legen wir größten Wert auf Qualität. Natürlich achten wir auf die einschlägigen Zertifizierungen für faire Arbeitsbedingungen und umweltfreundliche Produktion (GOTS, Fair Wear Foundation, Fairtrade) sowie auf die Verwendung zertifizierter Bio-Naturfasern. 

Recycelte Kunststoffe in Textilien, wie zum Beispiel aus PET-Flaschen, werden oft als nachhaltig und umweltfreundlich beworben. Durch das Waschen von Kunstfasern gelangen jedoch zwischen 80 und 400 Tonnen Mikroplastik in die Umwelt – jährlich und allein aus deutschen Waschmaschinen (Quelle: UBA). Deshalb verzichten wir konsequent auf Kunstfasern. 

Projekte

Für jeden produzierten Artikel einen Ausgleich zu schaffen – das ist unser Anliegen. Vom Verkauf eines jeden Produktes in unserem Shop spenden wir 10% der Einnahmen an verschiedene Organisationen. Welche Projekte du mit deinem Einkauf unterstützt, erfährst du auf den Startseiten der einzelnen Shops und in den Artikelbeschreibungen.

Hier eine Auswahl der unterstützten Projekte:

AMAP e.V.

AMAP e.V. (Almada Mata Atlântica Project) ist eine gemeinnützige Organisation, die sich für den Erhalt und die Aufforstung des Atlantischen Regenwaldes an der brasilianischen Kakaoküste einsetzt. Mehr Infos unter www.amap-brazil.org.

Stiftungsfonds Zivile Seenotrettung

Über den Stiftungsfonds ZIVILE SEENOTRETTUNG werden Spendengelder gesammelt und verwaltet, die der zivilen Seenotrettung im Mittelmeer zugute kommen. Verwaltet wird der Fonds durch die GLS Treuhand sowie Vertreter/innen von fünf Seenotrettungsorganisationen: Sea-Watch e.V. Sea-Eye e.V.Seebrücke (Mensch Mensch Mensch e.V.), Solidarity at Sea (Borderline Europe e.V.), Civilfleet-Support e.V.. Mehr Infos unter www.stiftung-seenotrettung.org.

#handforahand

Freie Bühnen- und Tontechniker*innen, Beleuchter*innen, Stage Hands und Veranstaltungshelfer*innen sind durch die Veranstaltunsabsagen in diesem Jahr mit am stärksten betroffen und gleichzeitig unabdingbarer Bestandteil unserer kulturellen Infrastruktur. Sie brauchen jetzt schnelle, unbürokratische Unterstützung und Solidarität. Der Fonds #handforahand kommt diesen Berufsgruppen zugute. Mehr Infos unter www.handforahand.de.